Product Information Platform
Suchen
Sprache
Menü

Sinteso Ex-Portfolio

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Zur Frühwarnung von Flammenbränden fester und flüssiger Stoffe sowie von Schwelbränden.
    Zur frühen und zuverlässigen Branddetektion im Umfeld mit Täuschungsgrössen für Installation in explosionsgefährdeter Umgebung.
    Adressiert und kollektiv einsetzbar.

    Funktioniert nach dem Streulichtprinzip mit zwei Sensoren, optische Vor- und Rückwärtsstreuung.
    Opto-elektronische Messkammer, welche störendes Fremdlicht fernhält, aber helle und dunkle Rauchpartikel optimal detektiert.
    Zwei zusätzliche Wärmesensoren erhöhen die Täuschungssicherheit des Brandmelders.
    Softwaremässig einstellbar als Multisensor Rauchmelder, Rauchmelder oder Wärmemelder.
    Wählbares Detektionsverhalten dank applikationsspezifischer ASA-Parametersätze.
    Multiprotokoll: Kollektiv / FDnet-Ex.
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet-Ex oder Kollektiv-Ex

    Betriebsstrom FDnet (Ruhe)

    200...280 μA

    Einsatztemperatur

    -25ºC... + 70ºC

    Lagertemperatur

    -30ºC... + 75ºC

    Feuchte

    ≤ 95% rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010

    Systemkompatibilität FDnet

    FS20

    Systemkompatibilität kollektiv

    XC10, CS11

    Normen

    EN54-5, EN54-7

    Abmessungen

    100 x 45.7 mm

    Zulassung VdS

    VdS G213106

    Ex-Klassifizierung

    Zonen 0,1 & 2

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Handfeuermelder komplett adressiert für Montage in explosionsgefährdeter Umgebung

    Zur manuellen Sofortauslösung eines Brandalarmes.
    Für Innen- und Aussenanwendung auch für feuchte, nasse und staubige Bereiche.
    Für Aufputz- und Unterputzzuleitungen an gut zugänglichen Stellen.
    Adressiert einsetzbar.
    Am Gehäuse oben befindet sich eine und unten zwei Öffnungen für M20 Würgenippel (3 Stk. beiliegend) oder Metall-Kabelverschraubungen –> siehe Zubehör.
    Für IP64-Anwendungen müssen ungenutzte Öffnungen mit dem V-Zapfen verschlossen werden –> siehe Zubehör.

    Indirekte Alarmauslösung durch Einschlagen der Glasscheibe und Drücken des Knopfes.
    Zum Auswechseln der Glasscheibe die Meldertüre mit Schlüssel öffnen, vor dem Schliessen der Türe den Knopf rückstellen.

    Bestehend aus:
    – Gehäuse rot
    – Glas
    – Schalteinsatz
    – 3 Würgenippel (2-Loch)
    – 2 Schilder Standard mit Haus; Feuerwehr/Brandmelder, rot

  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet

    Betriebsspannung

    12... 33 VDC

    Betriebsstrom (Ruhe)

    200 μA

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren

    2

    Einsatztemperatur

    -25... +70 °C

    Anschlussklemmen

    0,28… 1,5 mm²

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    rot, RAL 3000

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Dichtung DMZ1197-AD und V-Zapfen

    IP64

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529)

    IP44

    Systemkompatibilität FDnet

    FS20

    Normen

    EN54-11, EN54-17

    Abmessungen

    134,3 x 134,3 x 43,2 mm

    Zulassung VdS / LPCB

    VdS G204002, LPCB 126ac/02

    Ex-Klassifizierung

    Zonen 0,1 & 2 und 20, 21 & 22

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Optische Parallelanzeige für automatische Brandmelder.
    Für Unterputzzuleitungen.

    Der Alarmindikator enthält Leuchtdioden, die leuchten, sobald der dazugehörige Melder alarmiert.
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Betriebsspannung

    4... 5 VDC

    Umgebungstemperatur

    -25… +80 °C

    Schraublose Anschlussklemmen

    Drahtquerschnitt max. 1,5 mm²

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529)

    IP40

    Abmessungen

    85 x 85 x 28 mm

    Ex-Klassifizierung

    Zonen 1 & 2

    Betriebsstrom

    max. 35 mA

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Optische Parallelanzeige für automatische Brandmelder.
    Sie ermöglichen das rasche Ermitteln Alarmgebender Melder, die schwer zugänglich bzw. schlecht oder nicht unmittelbar sichtbar sind.
    Für Einbaumontage in Geräte, Hohldecken, Hohlboden Schalttafeln usw.
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Umgebungstemperatur

    -25… +80 °C

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Der Linienadapter wird dort eingesetzt, wo der Betrieb von Ex-Peripheriegeräten erforderlich. Der Linienadapter ermöglicht nur den Betrieb von FDnet-Ex-Geräten. Für kollektive Systeme stehen andere Sicherheitsbarrieren zur Verfügung. Zum Umrüsten von bestehenden Kollektiv-Systemen auf adressierbare Sinteso-Brandmeldesysteme

    Der Linienadapter trennt Ex- und nicht Ex-Bereiche galvanisch. Ein Anschluss an eine lokale Erdung des Gehäuses ist nicht erforderlich. Der Linienadapter begrenzt Strom und Spannung im Ex-Bereich und kann den Ex-Stich auch abtrennen. Der Linienadapter hat zwei Anschlüsse für die Melderlinie (FDnet) im nicht-Ex-Bereich und einen Anschluss im Ex-Bereich (FDnet).
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet

    Betriebsspannung

    12... 33 VDC

    Einsatztemperatur

    -25... +60 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    schwarz / blau

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529)

    IP20

    Systemkompatibilität FDnet

    FS20

    Normen

    EN54-17

    Abmessungen

    22,5 x 117,6 x 113,8 mm

    Zulassung

    VdS G213108, BVS 12 ATEX E 094, BVS 12.0079

    Betriebsstrom (Ruhe) / (max. Last)

    1,5 μA / 25 mA

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Gehäuse zum Einbau und zur Verdrahtung des Linienadapters
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529)

    IP66

    Abmessungen

    300 x 134 x 200 mm

    Farbe Gehäuse / Deckel

    white, ~RAL 9010 / transparent matt