Product Information Platform
Suchen
Sprache
Menü

S-LINE Brandmelder (ASAtechnology)

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Für die Überwachung von Räumen, in denen bei einem Brandausbruch ein rascher Temperaturanstieg zu erwarten ist, oder wenn eine optische Detektion schwierig ist. Er ist adressiert einsetzbar.

    Besitzt zwei redundante Wärmesensoren, so dass beim Ausfall einer der beiden Sensoren der Melder immer noch der höchsten Ansprechklasse entspricht.
    Misst die Umgebungstemperatur und die Temperatur im Meldergehäuse, dadurch kann ein Temperaturanstieg genau ermittelt werden.
    Wählbares Detektionsverhalten dank applikationsspezifischer ASA-Parametersätze.
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet

    Betriebsspannung (moduliert)

    12... 33 VDC

    Betriebsstrom (Ruhe)

    130... 200 μA

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren ohne Signalsockel

    2

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren mit Signalsockel

    1

    Einsatztemperatur je nach Parametrierung

    -25... +50 °C / -25... +70 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010, farbig, entsprechend Kundenanforderung

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB22x und Sockelzusatz FDB291

    IP43

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockelzusatz feucht FDB293

    IP54

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB221 und Dichtungseinsatz FDBZ295

    IP44

    Systemkompatibilität

    FS20, AlgoRex

    Normen

    EN54-5, EN54-17

    Abmessungen

    Ø100 x 46 mm

    Zulassung VdS / LPCB

    VdS G204019, LPCB 126aa/01

  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Für die Überwachung von Räumen, in denen bei einem Brandausbruch ein rascher Temperaturanstieg zu erwarten ist, oder wenn eine optische Detektion schwierig ist.
    Adressiert einsetzbar.

    Besitzt zwei redundante Wärmesensoren, so dass beim Ausfall einer der beiden Sensoren der Melder immer noch der höchsten Ansprechklasse entspricht.
    Misst die Umgebungstemperatur und die Temperatur im Meldergehäuse, dadurch kann ein Temperaturanstieg genau ermittelt werden.
    Wählbares Detektionsverhalten dank applikationsspezifischer ASA-Parametersätze.
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet

    Betriebsspannung (moduliert)

    12... 33 VDC

    Betriebsstrom (Ruhe)

    130... 200 μA

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren ohne Signalsockel

    2

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren mit Signalsockel

    1

    Einsatztemperatur

    30... +75 °C

    Einsatztemperatur je nach Parametrierung

    -25... +50 °C / -25... +70 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010, farbig, entsprechend Kundenanforderung

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB22x und Sockelzusatz FDB291

    IP45

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockelzusatz feucht FDB293

    IP54

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB221 und Dichtungseinsatz FDBZ295

    IP44

    Systemkompatibilität

    FS20, AlgoRex

    Normen

    EN54-5, EN54-17

    Abmessungen

    Ø100 x 46 mm

    Zulassung VdS / LPCB

    VdS G204019, LPCB 126aa/01

  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Für die Überwachung von Räumen, in denen bei einem Brandausbruch ein rascher Temperaturanstieg zu erwarten ist, oder wenn eine optische Detektion schwierig ist.
    Adressiert einsetzbar.

    Besitzt zwei redundante Wärmesensoren, so dass beim Ausfall einer der beiden Sensoren der Melder immer noch der höchsten Ansprechklasse entspricht.
    Misst die Umgebungstemperatur und die Temperatur im Meldergehäuse, dadurch kann ein Temperaturanstieg genau ermittelt werden.
    Wählbares Detektionsverhalten dank applikationsspezifischer ASA-Parametersätze.
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet

    Betriebsspannung (moduliert)

    12... 33 VDC

    Betriebsstrom (Ruhe)

    130... 200 μA

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren ohne Signalsockel

    2

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren mit Signalsockel

    1

    Einsatztemperatur je nach Parametrierung

    -25... +50 °C / -25... +70 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010, farbig, entsprechend Kundenanforderung

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB22x und Sockelzusatz FDB291

    IP43

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockelzusatz feucht FDB293

    IP54

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB221 und Dichtungseinsatz FDBZ295

    IP44

    Systemkompatibilität

    FS20, AlgoRex

    Abmessungen

    Ø100 x 46 mm

    Zulassung VdS / LPCB

    VdS G204019, LPCB 126aa/01

  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Zur Frühwarnung von Rauchbildenden Flammenbränden und Schwelbränden.
    Adressiert einsetzbar.

    Funktioniert nach dem Streulichtprinzip mit einem Sensor, optische Vorwärtsstreuung.
    Opto-elektronische Messkammer, welche störendes Fremdlicht fernhält, aber die Rauchpartikel optimal detektiert.
    Wählbares Detektionsverhalten dank applikationsspezifischer ASA Parametersätze.
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet

    Betriebsspannung (moduliert)

    12... 33 VDC

    Betriebsstrom (Ruhe)

    180... 230 μA

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren ohne Signalsockel

    2

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren mit Signalsockel

    1

    Einsatztemperatur

    -10... +60 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010, farbig, entsprechend Kundenanforderung

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB22x und Sockelzusatz FDB291

    IP43

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB221 und Dichtungseinsatz FDBZ295

    IP44

    Systemkompatibilität

    FS20, AlgoRex

    Normen

    EN54-7, EN54-17

    Abmessungen

    Ø100 x 46 mm

    Zulassung VdS / LPCB

    VdS G204017, LPCB 126ab/01

  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Zur Frühwarnung von Rauchbildenden Flammenbränden und Schwelbränden.
    Adressiert einsetzbar.

    Funktioniert nach dem Streulichtprinzip mit einem Sensor, optische Vorwärtsstreuung.
    Opto-elektronische Messkammer, welche störendes Fremdlicht fernhält, aber die Rauchpartikel optimal detektiert.
    Wählbares Detektionsverhalten dank applikationsspezifischer ASA Parametersätze.
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet

    Betriebsspannung (moduliert)

    12... 33 VDC

    Betriebsstrom (Ruhe)

    180... 230 μA

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren ohne Signalsockel

    2

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren mit Signalsockel

    1

    Einsatztemperatur

    -10... +60 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010, farbig, entsprechend Kundenanforderung

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB22x und Sockelzusatz FDB291

    IP43

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB221 und Dichtungseinsatz FDBZ295

    IP44

    Systemkompatibilität

    FS20, AlgoRex

    Normen

    EN54-7, EN54-17

    Abmessungen

    Ø100 x 46 mm

    Zulassung VdS / LPCB

    VdS G204017, LPCB 126ab/01

  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Zur Frühwarnung von Rauchbildenden Flammenbränden und Schwelbränden.
    Adressiert einsetzbar.

    Funktioniert nach dem Streulichtprinzip mit einem Sensor, optische Vorwärtsstreuung.
    Opto-elektronische Messkammer, welche störendes Fremdlicht fernhält, aber die Rauchpartikel optimal detektiert.
    Wählbares Detektionsverhalten dank applikationsspezifischer ASA Parametersätze.
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet

    Betriebsspannung (moduliert)

    12... 33 VDC

    Betriebsstrom (Ruhe)

    180... 230 μA

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren ohne Signalsockel

    2

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren mit Signalsockel

    1

    Einsatztemperatur

    -10... +60 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010, farbig, entsprechend Kundenanforderung

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB22x und Sockelzusatz FDB291

    IP43

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB221 und Dichtungseinsatz FDBZ295

    IP44

    Systemkompatibilität

    FS20, AlgoRex

    Normen

    EN54-7, EN54-17

    Abmessungen

    Ø100 x 46 mm

    Zulassung VdS / LPCB

    VdS G204017, LPCB 126ab/01

  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Zur Frühwarnung von Rauchbildenden Flammenbränden und Schwelbränden.
    Adressiert einsetzbar.

    Funktioniert nach dem Streulichtprinzip mit einem Sensor, optische Vorwärtsstreuung.
    Opto-elektronische Messkammer, welche störendes Fremdlicht fernhält, aber die Rauchpartikel optimal detektiert.
    Wählbares Detektionsverhalten dank applikationsspezifischer ASA Parametersätze.
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet

    Betriebsspannung (moduliert)

    12... 33 VDC

    Betriebsstrom (Ruhe)

    180... 230 μA

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren ohne Signalsockel

    2

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren mit Signalsockel

    1

    Einsatztemperatur

    -10... +60 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010, farbig, entsprechend Kundenanforderung

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB22x und Sockelzusatz FDB291

    IP43

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB221 und Dichtungseinsatz FDBZ295

    IP44

    Systemkompatibilität

    FS20, AlgoRex

    Normen

    EN54-7, EN54-17

    Abmessungen

    Ø100 x 46 mm

    Zulassung VdS / LPCB

    VdS G204017, LPCB 126ab/01

  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Zur Frühwarnung von Flammenbränden fester und flüssiger Stoffe sowie von Schwelbränden.
    Zur frühen und zuverlässigen Branddetektion im Umfeld mit Täuschungsgrössen.
    Adressiert oder kollektiv einsetzbar (siehe Kommunikationsprotokoll), für schrittweise Modernisierung von auf Sinteso FDnet.

    Funktioniert nach dem Streulichtprinzip mit zwei Sensoren, optische Vor- und Rückwärtsstreuung.
    Opto-elektronische Messkammer, welche störendes Fremdlicht fernhält, aber helle und dunkle Rauchpartikel optimal detektiert.
    Zwei zusätzliche Wärmesensoren erhöhen die Täuschungssicherheit des Brandmelders.
    Softwaremässig einstellbar als Multisensor Rauchmelder, Rauchmelder oder Wärmemelder.
    Wählbares Detektionsverhalten dank applikationsspezifischer ASA-Parametersätze.

    Multi-Protokoll:
    – FDOOT241-A5 Interaktiv-Protokoll und FDnet
    – FDOOT241-A9 Kollektiv-Protokoll und FDnet

    Single-Protokoll:
    – FDOOT241-A FDnet
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet

    Betriebsspannung FDnet / kollektiv (moduliert)

    12... 33 VDC / 14... 28 VDC

    Betriebsstrom FDnet (Ruhe)

    200... 280 µA

    Betriebsstrom kollektiv (Ruhe)

    100... 200 µA (je nach Anschlusskennzahl)

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren ohne Signalsockel

    2

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren mit Signalsockel

    1

    Zulässige Windgeschwindigkeit

    1… 20 m/s

    Einsatztemperatur

    -25... +70 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010, farbig entsprechend Kundenanforderung

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB22x und Sockelzusatz FDB291

    IP43

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB221 und Dichtungseinsatz FDBZ295

    IP44

    Systemkompatibilität FDnet

    FS20, AlgoRex

    Systemkompatibilität kollektiv

    CZ10, CS11, XC10

    Normen

    CEA4021, EN54-5, EN54-7, EN54-17

    Abmessungen

    Ø100 x 46 mm

    Zulassung VdS

    VdS G215052

  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Zur Frühwarnung von Flammenbränden fester und flüssiger Stoffe sowie von Schwelbränden.
    Zur frühen und zuverlässigen Branddetektion im Umfeld mit Täuschungsgrössen.
    Adressiert oder kollektiv einsetzbar (siehe Kommunikationsprotokoll), für schrittweise Modernisierung von auf Sinteso FDnet.

    Funktioniert nach dem Streulichtprinzip mit zwei Sensoren, optische Vor- und Rückwärtsstreuung.
    Opto-elektronische Messkammer, welche störendes Fremdlicht fernhält, aber helle und dunkle Rauchpartikel optimal detektiert.
    Zwei zusätzliche Wärmesensoren erhöhen die Täuschungssicherheit des Brandmelders.
    Softwaremässig einstellbar als Multisensor Rauchmelder, Rauchmelder oder Wärmemelder.
    Wählbares Detektionsverhalten dank applikationsspezifischer ASA-Parametersätze.
    Multi-Protokoll:
    – FDOOT241-A5 Interaktiv-Protokoll und FDnet
    – FDOOT241-A9 Kollektiv-Protokoll und FDnet
    Single-Protokoll:
    – FDOOT241-A FDnet
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet

    Betriebsspannung FDnet / kollektiv (moduliert)

    12... 33 VDC / 14... 28 VDC

    Betriebsstrom FDnet (Ruhe)

    200... 280 µA

    Betriebsstrom kollektiv (Ruhe)

    100... 200 µA (je nach Anschlusskennzahl)

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren ohne Signalsockel

    2

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren mit Signalsockel

    1

    Zulässige Windgeschwindigkeit

    1… 20 m/s

    Einsatztemperatur

    -25... +70 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010, farbig, entsprechend Kundenanforderung

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB22x und Sockelzusatz FDB291

    IP43

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB221 und Dichtungseinsatz FDBZ295

    IP44

    Systemkompatibilität FDnet

    FS20, AlgoRex

    Systemkompatibilität kollektiv

    CZ10, CS11, XC10

    Normen

    CEA4021, EN54-5, EN54-7, EN54-17

    Abmessungen

    Ø100 x 46 mm

    Zulassung VdS

    VdS G215052

  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Zur Frühwarnung von Flammenbränden fester und flüssiger Stoffe sowie von Schwelbränden.
    Zur frühen und zuverlässigen Branddetektion im Umfeld mit Täuschungsgrössen.
    Adressiert oder kollektiv einsetzbar (siehe Kommunikationsprotokoll), für schrittweise Modernisierung von auf Sinteso FDnet.

    Funktioniert nach dem Streulichtprinzip mit zwei Sensoren, optische Vor- und Rückwärtsstreuung.
    Opto-elektronische Messkammer, welche störendes Fremdlicht fernhält, aber helle und dunkle Rauchpartikel optimal detektiert.
    Zwei zusätzliche Wärmesensoren erhöhen die Täuschungssicherheit des Brandmelders.
    Softwaremässig einstellbar als Multisensor Rauchmelder, Rauchmelder oder Wärmemelder.
    Wählbares Detektionsverhalten dank applikationsspezifischer ASA-Parametersätze.
    Multi-Protokoll:
    – FDOOT241-A5 Interaktiv-Protokoll und FDnet
    – FDOOT241-A9 Kollektiv-Protokoll und FDnet
    Single-Protokoll:
    – FDOOT241-A FDnet
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet

    Betriebsspannung FDnet / kollektiv (moduliert)

    12... 33 VDC / 14... 28 VDC

    Betriebsstrom FDnet (Ruhe)

    200... 280 µA

    Betriebsstrom kollektiv (Ruhe)

    100... 200 µA (je nach Anschlusskennzahl)

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren ohne Signalsockel

    2

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren mit Signalsockel

    1

    Zulässige Windgeschwindigkeit

    1… 20 m/s

    Einsatztemperatur

    -25... +70 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010, farbig, entsprechend Kundenanforderung

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB22x und Sockelzusatz FDB291

    IP43

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB221 und Dichtungseinsatz FDBZ295

    IP44

    Systemkompatibilität FDnet

    FS20, AlgoRex

    Systemkompatibilität kollektiv

    CZ10, CS11, XC10

    Normen

    CEA4021, EN54-5, EN54-7, EN54-17

    Abmessungen

    Ø100 x 46 mm

    Zulassung VdS

    VdS G215052

  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Zur Frühwarnung von Flammenbränden fester und flüssiger Stoffe sowie von Schwelbränden.
    Zur frühen und zuverlässigen Branddetektion im Umfeld mit Täuschungsgrössen.
    Adressiert oder kollektiv einsetzbar (siehe Kommunikationsprotokoll), für schrittweise Modernisierung von auf Sinteso FDnet.

    Funktioniert nach dem Streulichtprinzip mit zwei Sensoren, optische Vor- und Rückwärtsstreuung.
    Opto-elektronische Messkammer, welche störendes Fremdlicht fernhält, aber helle und dunkle Rauchpartikel optimal detektiert.
    Zwei zusätzliche Wärmesensoren erhöhen die Täuschungssicherheit des Brandmelders.
    Softwaremässig einstellbar als Multisensor Rauchmelder, Rauchmelder oder Wärmemelder.
    Wählbares Detektionsverhalten dank applikationsspezifischer ASA-Parametersätze.
    Multi-Protokoll:
    – FDOOT241-A5 Interaktiv-Protokoll und FDnet
    – FDOOT241-A9 Kollektiv-Protokoll und FDnet
    Single-Protokoll:
    – FDOOT241-A FDnet

    Melderrevision oder Reparaturaustausch für
    FDOOT241-9 oder FDOOT241-9M
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet / Kollektiv

    Betriebsspannung FDnet / kollektiv (moduliert)

    12... 33 VDC / 14... 28 VDC

    Betriebsstrom FDnet (Ruhe)

    100... 200 µA (je nach Anschlusskennzahl)

    Betriebsstrom kollektiv (Ruhe)

    200... 280 µA

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren ohne Signalsockel

    2

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren mit Signalsockel

    1

    Zulässige Windgeschwindigkeit

    1… 20 m/s

    Einsatztemperatur

    -25... +70 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010, farbig, entsprechend Kundenanforderungen

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB22x und Sockelzusatz FDB291

    IP43

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB221 und Dichtungseinsatz FDBZ295

    IP44

    Systemkompatibilität FDnet

    FS20, AlgoRex

    Systemkompatibilität kollektiv

    CZ10, CS11, XC10

    Normen

    CEA4021, EN54-5, EN54-7, EN54-17

    Abmessungen

    Ø100 x 46 mm

    Zulassung VdS

    VdS G212036

  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Zur Frühwarnung von Flammenbränden fester und flüssiger Stoffe sowie von Schwelbränden.
    Zur frühen und zuverlässigen Branddetektion im Umfeld mit Täuschungsgrössen.
    Adressiert oder kollektiv einsetzbar (siehe Kommunikationsprotokoll), für schrittweise Modernisierung von auf Sinteso FDnet.

    Funktioniert nach dem Streulichtprinzip mit zwei Sensoren, optische Vor- und Rückwärtsstreuung.
    Opto-elektronische Messkammer, welche störendes Fremdlicht fernhält, aber helle und dunkle Rauchpartikel optimal detektiert.
    Zwei zusätzliche Wärmesensoren erhöhen die Täuschungssicherheit des Brandmelders.
    Softwaremässig einstellbar als Multisensor Rauchmelder, Rauchmelder oder Wärmemelder.
    Wählbares Detektionsverhalten dank applikationsspezifischer ASA-Parametersätze.
    Multi-Protokoll:
    – FDOOT241-A5 Interaktiv-Protokoll und FDnet
    – FDOOT241-A9 Kollektiv-Protokoll und FDnet
    Single-Protokoll:
    – FDOOT241-A FDnet
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    DS11 (Interaktiv) oder FDnet

    Betriebsspannung DS11 / FDnet

    14... 28 VDC / 12... 33 VDC

    Betriebsstrom DS11 / FDnet (Ruhe)

    200 µA / 200... 280 µA

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren im FDnet

    2

    Zulässige Windgeschwindigkeit

    1… 20 m/s

    Einsatztemperatur

    -25... +70 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010, farbig, entsprechend Kundenanforderung

    Systemkompatibilität DS11 - Meldersystem

    FS20 (ab MP6), AlgoRex

    Systemkompatibilität FDnet

    FS20, AlgoRex

    Normen

    CEA4021, EN54-5, EN54-7, EN54-17

    Abmessungen

    Ø100 x 46 mm

    Zulassung VdS

    VdS G215057

  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Zur Frühwarnung von Flammenbränden fester und flüssiger Stoffe sowie von Schwelbränden.
    Zur frühen und zuverlässigen Branddetektion im Umfeld mit Täuschungsgrössen.
    Adressiert oder kollektiv einsetzbar (siehe Kommunikationsprotokoll), für schrittweise Modernisierung von auf Sinteso FDnet.

    Funktioniert nach dem Streulichtprinzip mit zwei Sensoren, optische Vor- und Rückwärtsstreuung.
    Opto-elektronische Messkammer, welche störendes Fremdlicht fernhält, aber helle und dunkle Rauchpartikel optimal detektiert.
    Zwei zusätzliche Wärmesensoren erhöhen die Täuschungssicherheit des Brandmelders.
    Softwaremässig einstellbar als Multisensor Rauchmelder, Rauchmelder oder Wärmemelder.
    Wählbares Detektionsverhalten dank applikationsspezifischer ASA-Parametersätze.
    Multi-Protokoll:
    – FDOOT241-A5 Interaktiv-Protokoll und FDnet
    – FDOOT241-A9 Kollektiv-Protokoll und FDnet
    Single-Protokoll:
    – FDOOT241-A FDnet
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    DS11 (interaktiv) oder FDnet

    Betriebsspannung DS11 / FDnet

    14... 28 VDC / 12... 33 VDC

    Betriebsstrom DS11 / FDnet (Ruhe)

    200 µA / 200... 280 µA

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren im FDnet

    2

    Zulässige Windgeschwindigkeit

    1… 20 m/s

    Einsatztemperatur

    -25... +70 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010, farbig, entsprechend Kundenanforderung

    Systemkompatibilität DS11 - Meldersystem

    FS20 (ab MP6), AlgoRex

    Systemkompatibilität FDnet

    FS20, AlgoRex

    Normen

    CEA4021, EN54-5, EN54-7, EN54-17

    Abmessungen

    Ø100 x 46 mm

  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Zur Frühwarnung von Flammenbränden fester und flüssiger Stoffe sowie von Schwelbränden.
    Zur frühen und zuverlässigen Branddetektion im Umfeld mit Täuschungsgrössen.
    Adressiert oder kollektiv einsetzbar (siehe Kommunikationsprotokoll), für schrittweise Modernisierung von auf Sinteso FDnet.

    Funktioniert nach dem Streulichtprinzip mit zwei Sensoren, optische Vor- und Rückwärtsstreuung.
    Opto-elektronische Messkammer, welche störendes Fremdlicht fernhält, aber helle und dunkle Rauchpartikel optimal detektiert.
    Zwei zusätzliche Wärmesensoren erhöhen die Täuschungssicherheit des Brandmelders.
    Softwaremässig einstellbar als Multisensor Rauchmelder, Rauchmelder oder Wärmemelder.
    Wählbares Detektionsverhalten dank applikationsspezifischer ASA-Parametersätze.
    Multi-Protokoll:
    – FDOOT241-A5 Interaktiv-Protokoll und FDnet
    – FDOOT241-A9 Kollektiv-Protokoll und FDnet
    Single-Protokoll:
    – FDOOT241-A FDnet
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    DS11 (Interaktiv) oder FDnet

    Betriebsspannung DS11 / FDnet

    14... 28 VDC / 12... 33 VDC

    Betriebsstrom DS11 / FDnet (Ruhe)

    200 µA / 200... 280 µA

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren im FDnet

    2

    Zulässige Windgeschwindigkeit

    1… 20 m/s

    Einsatztemperatur

    -25... +70 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    Weiss, ~RAL 9010, farbig, entsprechend Kundenanforderungen

    Systemkompatibilität DS11 - Meldersystem

    FS20 (ab MP6), AlgoRex

    Systemkompatibilität FDnet

    FS20, AlgoRex

    Normen

    CEA4021, EN54-5, EN54-7, EN54-17

    Abmessungen

    Ø100 x 46 mm

  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Zur Frühwarnung von Flammenbränden fester und flüssiger Stoffe sowie von Schwelbränden.
    Zur frühen und zuverlässigen Branddetektion im Umfeld mit Täuschungsgrössen.
    Adressiert oder kollektiv einsetzbar (siehe Kommunikationsprotokoll), für schrittweise Modernisierung von auf Sinteso FDnet.

    Funktioniert nach dem Streulichtprinzip mit zwei Sensoren, optische Vor- und Rückwärtsstreuung.
    Opto-elektronische Messkammer, welche störendes Fremdlicht fernhält, aber helle und dunkle Rauchpartikel optimal detektiert.
    Zwei zusätzliche Wärmesensoren erhöhen die Täuschungssicherheit des Brandmelders.
    Softwaremässig einstellbar als Multisensor Rauchmelder, Rauchmelder oder Wärmemelder.
    Wählbares Detektionsverhalten dank applikationsspezifischer ASA-Parametersätze.
    Multi-Protokoll:
    – FDOOT241-A5 Interaktiv-Protokoll und FDnet
    – FDOOT241-A9 Kollektiv-Protokoll und FDnet
    Single-Protokoll:
    – FDOOT241-A FDnet
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    DS11 (Interaktiv) oder FDnet

    Betriebsspannung DS11 / FDnet

    14... 28 VDC / 12... 33 VDC

    Betriebsstrom DS11 / FDnet (Ruhe)

    200 µA / 200... 280 µA

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren im FDnet

    2

    Zulässige Windgeschwindigkeit

    1… 20 m/s

    Einsatztemperatur

    -25... +70 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010, farbig, entsprechend Kundenanforderung

    Systemkompatibilität DS11 - Meldersystem

    FS20 (ab MP6), AlgoRex

    Systemkompatibilität FDnet

    FS20, AlgoRex

    Normen

    CEA4021, EN54-5, EN54-7, EN54-17

    Abmessungen

    Ø100 x 46 mm

  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Zur Frühwarnung von Flammenbränden fester und flüssiger Stoffe sowie von Schwelbränden.
    Zur frühen und zuverlässigen Branddetektion im Umfeld mit Täuschungsgrössen.
    Adressiert oder kollektiv einsetzbar (siehe Kommunikationsprotokoll), für schrittweise Modernisierung von auf Sinteso FDnet.

    Funktioniert nach dem Streulichtprinzip mit zwei Sensoren, optische Vor- und Rückwärtsstreuung.
    Opto-elektronische Messkammer, welche störendes Fremdlicht fernhält, aber helle und dunkle Rauchpartikel optimal detektiert.
    Zwei zusätzliche Wärmesensoren erhöhen die Täuschungssicherheit des Brandmelders.
    Softwaremässig einstellbar als Multisensor Rauchmelder, Rauchmelder oder Wärmemelder.
    Wählbares Detektionsverhalten dank applikationsspezifischer ASA-Parametersätze.
    Multi-Protokoll:
    – FDOOT241-A5 Interaktiv-Protokoll und FDnet
    – FDOOT241-A9 Kollektiv-Protokoll und FDnet
    Single-Protokoll:
    – FDOOT241-A FDnet
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    DS11 (Interaktiv) oder FDnet

    Betriebsspannung DS11 / FDnet

    14... 28 VDC / 12... 33 VDC

    Betriebsstrom (Ruhe)

    200 µA / 200... 280 µA

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren im FDnet

    2

    Zulässige Windgeschwindigkeit

    1… 20 m/s

    Einsatztemperatur

    -25... +70 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010,farbig, entsprechend Kundenanforderung

    Systemkompatibilität

    FS20, AlgoRex

    Systemkompatibilität DS11 - Meldersystem

    FS20 (ab MP6), AlgoRex

    Normen

    CEA4021, EN54-5, EN54-7, EN54-17

    Abmessungen

    Ø100 x 46 mm

  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Adapter zu Interaktiv-Meldersockel für Melder-Modernisierungen die vorerst noch Interaktiv aufgeschalten sind (DS11-Protokoll).
    Die Melderlinie kann so an eine AlgoRex- oder Sinteso Interaktiv-Linienkarte angeschlossen werden.
    Passt nur in Sockel DB1151A!
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010

    Abmessungen

    Ø117 x 29,5 mm

  • Zubehör

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Adapter zu Interaktiv-Meldersockel für Melder-Modernisierungen die vorerst noch Interaktiv aufgeschalten sind (DS11-Protokoll).
    Die Melderlinie kann so an eine AlgoRex- oder Sinteso Interaktiv-Linienkarte angeschlossen werden.
    Passt nur in Sockel DB1151A!
  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Zur Frühwarnung von Flammenbränden fester und flüssiger Stoffe sowie von Schwelbränden.
    Zur frühen und zuverlässigen Branddetektion im Umfeld mit Täuschungsgrössen.
    Adressiert oder kollektiv einsetzbar (siehe Kommunikationsprotokoll), für schrittweise Modernisierung von auf Sinteso FDnet.

    Funktioniert nach dem Streulichtprinzip mit zwei Sensoren, optische Vor- und Rückwärtsstreuung.
    Opto-elektronische Messkammer, welche störendes Fremdlicht fernhält, aber helle und dunkle Rauchpartikel optimal detektiert.
    Zwei zusätzliche Wärmesensoren erhöhen die Täuschungssicherheit des Brandmelders.
    Softwaremässig einstellbar als Multisensor Rauchmelder, Rauchmelder oder Wärmemelder.
    Wählbares Detektionsverhalten dank applikationsspezifischer ASA-Parametersätze.
    Multi-Protokoll:
    – FDOOT241-A5 Interaktiv-Protokoll und FDnet
    – FDOOT241-A9 Kollektiv-Protokoll und FDnet
    Single-Protokoll:
    – FDOOT241-A FDnet
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    DS11 (Interaktiv) oder FDnet

    Betriebsspannung DS11 / FDnet

    14... 28 VDC / 12... 33 VDC

    Betriebsstrom FDnet (Ruhe)

    200 µA / 200... 280 µA

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren im FDnet

    2

    Zulässige Windgeschwindigkeit

    1… 20 m/s

    Einsatztemperatur

    -25... +70 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010, farbig, entsprechend Kundenanforderungen

    Systemkompatibilität DS11 - Meldersystem

    FS20 (ab MP6), AlgoRex

    Systemkompatibilität FDnet

    FS20, AlgoRex

    Normen

    CEA4021, EN54-5, EN54-7, EN54-17

    Abmessungen

    Ø100 x 46 mm

  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Zur Frühwarnung von Flammenbränden fester und flüssiger Stoffe sowie von Schwelbränden.
    Zur frühen und zuverlässigen Branddetektion im Umfeld mit Täuschungsgrössen.
    Adressiert oder kollektiv einsetzbar (siehe Kommunikationsprotokoll), für schrittweise Modernisierung von auf Sinteso FDnet.

    Funktioniert nach dem Streulichtprinzip mit zwei Sensoren, optische Vor- und Rückwärtsstreuung.
    Opto-elektronische Messkammer, welche störendes Fremdlicht fernhält, aber helle und dunkle Rauchpartikel optimal detektiert.
    Zwei zusätzliche Wärmesensoren erhöhen die Täuschungssicherheit des Brandmelders.
    Softwaremässig einstellbar als Multisensor Rauchmelder, Rauchmelder oder Wärmemelder.
    Wählbares Detektionsverhalten dank applikationsspezifischer ASA-Parametersätze.
    Multi-Protokoll:
    – FDOOT241-A5 Interaktiv-Protokoll und FDnet
    – FDOOT241-A9 Kollektiv-Protokoll und FDnet
    Single-Protokoll:
    – FDOOT241-A FDnet
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet / Kollektiv

    Betriebsspannung FDnet / kollektiv (moduliert)

    12... 33 VDC / 14... 28 VDC

    Betriebsstrom FDnet (Ruhe)

    200... 280 µA

    Betriebsstrom kollektiv (Ruhe)

    100... 200 µA (je nach Anschlusskennzahl)

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren ohne Signalsockel

    2

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren mit Signalsockel

    1

    Zulässige Windgeschwindigkeit

    1… 20 m/s

    Einsatztemperatur

    -25... +70 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010
    farbig, entsprechend Kundenanforderung

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB22x und Sockelzusatz FDB291

    IP43

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB221 und Dichtungseinsatz FDBZ295

    IP44

    Systemkompatibilität FDnet

    FS20, AlgoRex

    Systemkompatibilität kollektiv

    CZ10, CS11, XC10

    Normen

    CEA4021, EN54-5, EN54-7, EN54-17

    Abmessungen

    Ø100 x 46 mm

    Zulassung VdS

    VdS G212036

  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Zur Frühwarnung von Flammenbränden fester und flüssiger Stoffe sowie von Schwelbränden.
    Zur frühen und zuverlässigen Branddetektion im Umfeld mit Täuschungsgrössen.
    Adressiert oder kollektiv einsetzbar (siehe Kommunikationsprotokoll), für schrittweise Modernisierung von auf Sinteso FDnet.

    Funktioniert nach dem Streulichtprinzip mit zwei Sensoren, optische Vor- und Rückwärtsstreuung.
    Opto-elektronische Messkammer, welche störendes Fremdlicht fernhält, aber helle und dunkle Rauchpartikel optimal detektiert.
    Zwei zusätzliche Wärmesensoren erhöhen die Täuschungssicherheit des Brandmelders.
    Softwaremässig einstellbar als Multisensor Rauchmelder, Rauchmelder oder Wärmemelder.
    Wählbares Detektionsverhalten dank applikationsspezifischer ASA-Parametersätze.
    Multi-Protokoll:
    – FDOOT241-A5 Interaktiv-Protokoll und FDnet
    – FDOOT241-A9 Kollektiv-Protokoll und FDnet
    Single-Protokoll:
    – FDOOT241-A FDnet
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet / Kollektiv

    Betriebsspannung FDnet / kollektiv (moduliert)

    12... 33 VDC / 14... 28 VDC

    Betriebsstrom FDnet (Ruhe)

    200... 280 µA

    Betriebsstrom kollektiv (Ruhe)

    100... 200 µA (je nach Anschlusskennzahl)

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren ohne Signalsockel

    2

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren mit Signalsockel

    1

    Zulässige Windgeschwindigkeit

    1… 20 m/s

    Einsatztemperatur

    -25... +70 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010; farbig, entsprechend Kundenanforderung

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB22x und Sockelzusatz FDB291

    IP43

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB221 und Dichtungseinsatz FDBZ295

    IP44

    Systemkompatibilität FDnet

    FS20, AlgoRex

    Systemkompatibilität kollektiv

    CZ10, CS11, XC10

    Normen

    CEA4021, EN54-5, EN54-7, EN54-17

    Abmessungen

    Ø100 x 46 mm

    Zulassung VdS

    G212036

  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Zur Frühwarnung von Flammenbränden fester und flüssiger Stoffe sowie von Schwelbränden.
    Zur frühen und zuverlässigen Branddetektion im Umfeld mit Täuschungsgrössen.
    Adressiert oder kollektiv einsetzbar (siehe Kommunikationsprotokoll), für schrittweise Modernisierung von auf Sinteso FDnet.

    Funktioniert nach dem Streulichtprinzip mit zwei Sensoren, optische Vor- und Rückwärtsstreuung.
    Opto-elektronische Messkammer, welche störendes Fremdlicht fernhält, aber helle und dunkle Rauchpartikel optimal detektiert.
    Zwei zusätzliche Wärmesensoren erhöhen die Täuschungssicherheit des Brandmelders.
    Softwaremässig einstellbar als Multisensor Rauchmelder, Rauchmelder oder Wärmemelder.
    Wählbares Detektionsverhalten dank applikationsspezifischer ASA-Parametersätze.
    Multi-Protokoll:
    – FDOOT241-A5 Interaktiv-Protokoll und FDnet
    – FDOOT241-A9 Kollektiv-Protokoll und FDnet
    Single-Protokoll:
    – FDOOT241-A FDnet
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet / Kollektiv

    Betriebsspannung FDnet / kollektiv (moduliert)

    12... 33 VDC / 14... 28 VDC

    Betriebsstrom FDnet (Ruhe)

    200... 280 µA

    Betriebsstrom kollektiv (Ruhe)

    100...200 µA (je nach Anschlusskennzahl)

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren ohne Signalsockel

    2

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren mit Signalsockel

    1

    Zulässige Windgeschwindigkeit

    1… 20 m/s

    Einsatztemperatur

    -25... +70 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010; farbig, entsprechend Kundenanforderung

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB22x und Sockelzusatz FDB291

    IP43

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB221 und Dichtungseinsatz FDBZ295

    IP44

    Systemkompatibilität FDnet

    FS20, AlgoRex

    Systemkompatibilität kollektiv

    CZ10, CS11, XC10

    Normen

    CEA4021, EN54-5, EN54-7, EN54-17

    Abmessungen

    Ø100 x 46 mm

    Zulassung VdS

    VdS G212036

  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Zur Frühwarnung von Flammenbränden fester und flüssiger Stoffe sowie von Schwelbränden.
    Zur frühen und zuverlässigen Branddetektion im Umfeld mit Täuschungsgrössen.
    Adressiert oder kollektiv einsetzbar (siehe Kommunikationsprotokoll), für schrittweise Modernisierung von auf Sinteso FDnet.

    Funktioniert nach dem Streulichtprinzip mit zwei Sensoren, optische Vor- und Rückwärtsstreuung.
    Opto-elektronische Messkammer, welche störendes Fremdlicht fernhält, aber helle und dunkle Rauchpartikel optimal detektiert.
    Zwei zusätzliche Wärmesensoren erhöhen die Täuschungssicherheit des Brandmelders.
    Softwaremässig einstellbar als Multisensor Rauchmelder, Rauchmelder oder Wärmemelder.
    Wählbares Detektionsverhalten dank applikationsspezifischer ASA-Parametersätze.
    Multi-Protokoll:
    – FDOOT241-A5 Interaktiv-Protokoll und FDnet
    – FDOOT241-A9 Kollektiv-Protokoll und FDnet
    Single-Protokoll:
    – FDOOT241-A FDnet
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet / Kollektiv

    Betriebsspannung FDnet / kollektiv (moduliert)

    12... 33 VDC / 14... 28 VDC

    Betriebsstrom FDnet (Ruhe)

    200... 280 µA

    Betriebsstrom kollektiv (Ruhe)

    100... 200 µA (je nach Anschlusskennzahl)

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren ohne Signalsockel

    2

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren mit Signalsockel

    1

    Zulässige Windgeschwindigkeit

    1… 20 m/s

    Einsatztemperatur

    -25... +70 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB22x und Sockelzusatz FDB291

    IP43

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB221 und Dichtungseinsatz FDBZ295

    IP44

    Systemkompatibilität FDnet

    FS20, AlgoRex

    Systemkompatibilität kollektiv

    CZ10, CS11, XC10

    Normen

    CEA4021, EN54-5, EN54-7, EN54-17

    Abmessungen

    Ø100 x 46 mm

    Zulassung VdS

    VdS G212036

  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Zur Frühwarnung von Flammenbränden fester und flüssiger Stoffe sowie von Schwelbränden.
    Zur frühen und zuverlässigen Branddetektion im Umfeld mit Täuschungsgrössen.
    Adressiert oder kollektiv einsetzbar (siehe Kommunikationsprotokoll), für schrittweise Modernisierung von auf Sinteso FDnet.

    Funktioniert nach dem Streulichtprinzip mit zwei Sensoren, optische Vor- und Rückwärtsstreuung.
    Opto-elektronische Messkammer, welche störendes Fremdlicht fernhält, aber helle und dunkle Rauchpartikel optimal detektiert.
    Zwei zusätzliche Wärmesensoren erhöhen die Täuschungssicherheit des Brandmelders.
    Softwaremässig einstellbar als Multisensor Rauchmelder, Rauchmelder oder Wärmemelder.
    Wählbares Detektionsverhalten dank applikationsspezifischer ASA-Parametersätze.
    Multi-Protokoll:
    – FDOOT241-A5 Interaktiv-Protokoll und FDnet
    – FDOOT241-A9 Kollektiv-Protokoll und FDnet
    Single-Protokoll:
    – FDOOT241-A FDnet
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet / Kollektiv

    Betriebsspannung FDnet / kollektiv (moduliert)

    12... 33 VDC / 14... 28 VDC

    Betriebsstrom FDnet (Ruhe)

    200... 280 µA

    Betriebsstrom kollektiv (Ruhe)

    100... 200 µA (je nach Anschlusskennzahl)

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren ohne Signalsockel

    2

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren mit Signalsockel

    1

    Zulässige Windgeschwindigkeit

    1… 20 m/s

    Einsatztemperatur

    -25... +70 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010; farbig, entsprechend Kundenanforderung

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB22x und Sockelzusatz FDB291

    IP43

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB221 und Dichtungseinsatz FDBZ295

    IP44

    Systemkompatibilität FDnet

    FS20, AlgoRex

    Systemkompatibilität kollektiv

    CZ10, CS11, XC10

    Normen

    CEA4021, EN54-5, EN54-7, EN54-17

    Abmessungen

    Ø100 x 46 mm

    Zulassung VdS

    VdS G212036

  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Für sehr frühe und zuverlässige Detektion entstehender Brände dank der Auswertung der drei Kriterien Rauch, Wärme und Gas. Sehr schnelles Ansprechen auf alle Kohlenmonoxid (CO) erzeugenden Brände und sehr früh und zuverlässige Alarmierung in Umgebungen mit Täuschungsgrössen.
    Die zusätzliche CO-Analyse ist aussergewöhnlich schnell und ideal für Anwendungen in denen die Verwundbarkeit der Personen kritisch ist (z.B. Pflegeheime, Krankenhäuser, geschützte Unterkünfte usw.).
    Adressiert einsetzbar.

    Funktioniert nach dem Streulichtprinzip mit zwei Sensoren, optische Vor- und Rückwärtsstreuung.
    Opto-elektronische Messkammer, welche störendes Fremdlicht fernhält, aber helle und dunkle Rauchpartikel optimal detektiert. Zwei zusätzliche Wärmesensoren sowie ein zusätzlicher CO-Sensor erhöhen die Täuschungssicherheit und das Ansprechverhalten des Brandmelders.
    Wählbares Detektionsverhalten durch applikationsspezifische ASA-Parametersätze.
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet

    Betriebsspannung

    12... 33 VDC

    Betriebsstrom (Ruhe)

    320... 400 μA

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren ohne Signalsockel

    2

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren mit Signalsockel

    1

    Zulässige Windgeschwindigkeit

    1… 20 m/s

    Maximale Lebensdauer

    5 Jahre

    Einsatztemperatur

    -20... +70 °C

    Lagertemperatur

    -20... +55 °C

    Feuchte

    15… 90 % (0… 99% kurzzeitige Betauung erlaubt)

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB22x und Sockelzusatz FDB291

    IP43

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529) mit Sockel FDB221 und Dichtungseinsatz FDBZ295

    IP44

    Systemkompatibilität FDnet

    FS20

    Normen

    CEA4021, EN54-5, EN54-7, EN54-17, VdS2806, LPS1265, LPS1274

    Abmessungen

    Ø100 x 46 mm

    Zulassung VdS / LPCB

    VdS G209040, LPCB 126ah/03

  • Zubehör

  • Dokumentation

    Dokumentation

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Für grosse Lager- und Fabrikationshallen, Räume mit komplexen Deckenkonstruktionen oder mit kunsthistorisch wertvollen Decken, überdachte Innenhöfe, Atriumsgebäude, Empfangshallen usw.
    Adressiert oder kollektiv einsetzbar.

    Der Melder enthält einen Lichtsender und einen Lichtempfänger. Der Lichtsender sendet einen gebündelten Infrarotstrahl aus, der vom prismenförmigen Reflektor zum Lichtempfänger zurückgeworfen wird. Der Empfänger wandelt das empfangene Infrarotsignal in ein elektrisches Signal um, das in der mikroprozessorgesteuerten Elektronik ausgewertet wird.
    In die Messstrecke eintretender Rauch schwächt das Infrarotsignal ab. Erreicht das Signal bestimmte Messwerte, übermittelt der Melder die entsprechende Gefahrenstufe an die Zentrale.
    Max. Detektionsdistanz 5 bis 100 m.
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet, kollektiv mit und ohne Strombegrenzung

    Betriebsspannung FDnet und kollektiv

    12... 33 VDC / 18... 28 VDC

    Betriebsstrom FDnet und kollektiv

    1,5 mA

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren

    1

    Einsatztemperatur

    -25... +60 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529)

    IP65

    Systemkompatibilität FDnet

    FS20, AlgoRex

    Systemkompatibilität kollektiv

    CZ10, XC10, CS11

    Normen

    EN54-12, EN54-17

    Abmessungen

    135 x 135 x 115 mm

    Zulassung VdS / LPCB

    VdS G204063, LPCB 126ag/01

  • Zubehör

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Für grosse Lager- und Fabrikationshallen, Räume mit komplexen Deckenkonstruktionen oder mit kunsthistorisch wertvollen Decken, überdachte Innenhöfe, Atriumsgebäude, Empfangshallen usw.
    Adressiert oder kollektiv einsetzbar.

    Der Melder enthält einen Lichtsender und einen Lichtempfänger. Der Lichtsender sendet einen gebündelten Infrarotstrahl aus, der vom prismenförmigen Reflektor zum Lichtempfänger zurückgeworfen wird. Der Empfänger wandelt das empfangene Infrarotsignal in ein elektrisches Signal um, das in der mikroprozessorgesteuerten Elektronik ausgewertet wird.
    In die Messstrecke eintretender Rauch schwächt das Infrarotsignal ab. Erreicht das Signal bestimmte Messwerte, übermittelt der Melder die entsprechende Gefahrenstufe an die Zentrale.
    Max. Detektionsdistanz 5 bis 100 m.
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet, kollektiv mit und ohne Strombegrenzung

    Betriebsspannung FDnet / kollektiv (moduliert)

    12... 33 VDC / 18... 28 VDC

    Betriebsstrom FDnet und kollektiv

    1,5 mA

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren

    1

    Einsatztemperatur

    -25... +60 °C

    Lagertemperatur

    -30... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529)

    IP65

    Systemkompatibilität FDnet

    FS20, AlgoRex

    Systemkompatibilität kollektiv

    CZ10, XC10, CS11

    Normen

    EN54-12, EN54-17

    Abmessungen

    135 x 135 x 115 mm

    Zulassung VdS / LPCB

    VdS G204063, LPCB 126ag/01

  • Zubehör

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Detektiert rauchlose Flüssigkeits- und Gasbrände, sowie von Rauchbildenden offenen Feuern, die beim Verbrennen von kohlenstoffhaltigen Materialien, wie z.B. Holz, Kunststoffen, Gasen, Ölprodukten usw. entsteht.
    Grosse Industrielager, Hangars für militärische und zivile Flugzeuge, Untergrundbahntunnels usw.
    Adressiert oder kollektiv einsetzbar.

    3 Infrarot Sensoren mit ASAtechnology™.
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet, kollektiv mit und ohne Strombegrenzung

    Betriebsspannung adressiert / kollektiv (Ruhe)

    12... 33 VDC / 14... 28 VDC

    Betriebsstrom FDnet / kollektiv (Ruhe)

    0,7 mA / 0,5 mA

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren

    2

    Anschlussklemmen

    0,2… 1,5 mm²

    Einsatztemperatur

    -35... +70 °C

    Lagertemperatur

    -40... +75 °C

    Feuchte

    ≤95 % rel.

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529)

    IP67

    Systemkompatibilität FDnet

    FS20, AlgoRex

    Systemkompatibilität kollektiv

    CZ10, XC10, CS11

    Normen

    EN54-10, EN54-17

    Abmessungen

    135 x 135 x 77 mm

    Zulassung VdS / LPCB

    VdS G204010, LPCB 126af/01

  • Zubehör

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Detektiert rauchlose Flüssigkeits- und Gasbrände, sowie von Rauchbildenden offenen Feuern, die beim Verbrennen von kohlenstoffhaltigen Materialien, wie z.B. Holz, Kunststoffen, Gasen, Ölprodukten usw. entsteht.
    Grosse Industrielager, Hangars für militärische und zivile Flugzeuge, Untergrundbahntunnels usw.
    Adressiert oder kollektiv einsetzbar.

    3 Infrarot Sensoren mit ASAtechnology™.
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Kommunikationsprotokoll

    FDnet, kollektiv mit und ohne Strombegrenzung

    Betriebsspannung adressiert / kollektiv (Ruhe)

    12... 33 VDC / 14... 28 VDC

    Betriebsstrom FDnet / kollektiv (Ruhe)

    0,7 mA / 0,5 mA

    Anzahl Ext. Alarmindikatoren

    2

    Anschlussklemmen

    0,2… 1,5 mm²

    Einsatztemperatur

    -35... +70 °C

    Lagertemperatur

    -40... +75 °C

    Farbe

    weiss, ~RAL 9010

    Gehäuseschutz (EN 60529 / IEC 529)

    IP67

    Systemkompatibilität FDnet

    FS20, AlgoRex

    Systemkompatibilität kollektiv

    CZ10, XC10, CS11

    Normen

    EN54-10, EN54-17

    Abmessungen

    135 x 135 x 77 mm

    Zulassung VdS / LPCB

    VdS G204010, LPCB 126af/01

  • Zubehör