Product Information Platform
Suchen
Sprache
Menü

Ansaugrauchmelder Siemens

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Der FDA221 Detektor ist ein Ansaug-Rauchmelder, welcher durch die Dualwellenlängen-Technologie zu einem frühestmöglichen Zeitpunkt alarmiert und für den Schutz von kleinen und mittleren geschäftskritischen Umgebungen von bis zu 500 m2 ausgelegt ist.

    Der Melder saugt über ein Rohrnetz kontinuierlich Luft durch Ansaugöffnungen an. Die Luft wird in eine einzigartig ausgeführte Detektionskammer geleitet, in der sehr kleine Rauchvorkommen durch Streulicht detektiert werden. Die Melder FDA241 und FDA221 kommunizieren direkt auf dem FDnet-Loop (mit optional einem FDCC221S), daher besteht kein Bedarf an separaten Relais- und Netzwerkverbindungen.
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Relais Ausgänge

    3x 2 A / 30 V

    Betriebstemperatur

    -20... +40 °C

    Schutzart

    IP30

    Betriebsspannung

    19… 30 VDC

    Display

    4 Alarmzustandsanzeigen (FDA241)
    Ausblasen (FDA241)
    Staub (FDA241)
    3 Alarmzustandsanzeigen (FDA221)
    Störungen
    Rauchdichte und Durchflussindikator

    Feuchte

    ≤95 % rel. (keine Betauung)

    Ruhestrom

    150 mA

    Alarmstrom

    250mA

    Abmessungen

    155 x 280 x1140 mm

    Alarmschwellwert

    0,2 – 2,0 % obs/m / Info alarm, Pre-Alarm, Fire 1 (5 Sätze) 6,0 - 20 % obs/m / Fire 2 (5 Sätze)

    Lufteinlassrohr

    Für metrische und amerikanische Standardgrössen, Aussendurchmesser 25 mm, Innendurchmesser 21 mm

    Rohrlänge (max.)

    Einfache Leitung: 30m; Verzweigte Leitung: 2 x 25m

    Erfassungsbereich

    bis zu 500 m²

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Der FDA241 Detektor ist ein Ansaug-Rauchmelder, welcher durch die Dualwellenlängen-Technologie zu einem frühestmöglichen Zeitpunkt alarmiert und für den Schutz von kleinen und mittleren geschäftskritischen Umgebungen von bis zu 800 m2 ausgelegt ist.

    Der Melder saugt über ein Rohrnetz kontinuierlich Luft durch Ansaugöffnungen an. Die Luft wird in eine einzigartig ausgeführte Detektionskammer geleitet, in der sehr kleine Rauchvorkommen durch Streulicht detektiert werden. Die Melder FDA241 und FDA221 kommunizieren direkt auf dem FDnet-Loop (mit optional einem FDCC221S), daher besteht kein Bedarf an separaten Relais- und Netzwerkverbindungen.
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Relais Ausgänge

    3x 2 A / 30 V

    Betriebstemperatur

    -20... +40 °C

    Schutzart

    IP30

    Betriebsspannung

    19… 30 VDC

    Display

    4 Alarmzustandsanzeigen (FDA241)
    Ausblasen (FDA241)
    Staub (FDA241)
    3 Alarmzustandsanzeigen (FDA221)
    Störungen
    Rauchdichte und Durchflussindikator

    Feuchte

    ≤95 % rel. (keine Betauung)

    Ruhestrom

    150 mA

    Alarmstrom

    250mA

    Abmessungen

    155 x 280 x1140 mm

    Alarmschwellwert

    0,05 – 2,0 % obs/m / Info alarm, Pre-Alarm, Fire 1 (10 Sätze) 2,0 - 20 % obs/m / Fire 2 (10 Sätze)

    Lufteinlassrohr

    Für metrische und amerikanische Standardgrössen, Aussendurchmesser 25 mm, Innendurchmesser 21 mm

    Rohrlänge (max.)

    Einfache Leitung: 60m; Verzweigte Leitung: 2 x 60m

    Erfassungsbereich

    bis zu 800 m²

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Die Purge Unit entfernt bei Bedarf oder zeitgesteuert Staub- und Schmutzablagerungen in
    den Fühlerrohrsystemen der Rauchansaugsysteme FDA241 und FDA221.
    In programmierbaren Intervallen oder getriggert vom RAS werden die Fühlerrohrsysteme von RAS-Anlagen freigeblasen mit geringstem Aufwand bereitgehalten. Werkseitig werden 6 Stunden-Intervalle eingestellt, dies ist aber auf kürzere Intervalle änderbar, je nach Grad der Verschmutzung des Einsatzortes. Die Systeme arbeiten im Bereich 4,0 bar bis 6,5 bar ü.

    Besonders in Projekten mit schwer zugänglicher Einbaulage und bei Schmutz-, Fett-, Ruß- und Wasseraufkommen kommt die Purge Unit zum Einsatz.
  • Technische Daten

    Technische Daten

    Schutzart

    IP65 Standard Version vollständiger Schutz gegen Berühren von unter Spannung stehender Teile, Strahlwasser aus allen Richtungen und Staubdicht

    Zulassung

    EN54-20

    Gehäuse

    Metall /IP65/ RAL 7035 Struktur, Tür 2fach verschließbar

    Abmessungen

    600 x 380 x 210 in mm

    Freiblasmodul

    kompatibel zu den Siemens Rauchansaugsystemen FDA241 / FDA221, nachrüstbar

    Elektrische Anschlüsse

    24 VDC

    Stromverbrauch normal operation

    2.2W / 90mA

    Stromverbrauch Purge mode

    5.2W / 215mA

    Ventile

    Elektronisch (Festo) – Steuern und Ausblasen
    Pneumatisch (Festo) 3-W ege- Kugelhahn 1“– Hauptstrang

    Druckluftanschluss

    mit Schnellkupplung max. 6,5 bar technisch Öl frei und trocken

    Druckluftspeicher

    Pufferung bei Druckausfall für die Rückstellung 3-W ege
    Kugelhahn

    Rohranschlüsse

    von aussen frei zugänglich / schnellinstallationsfähig

    Fühlerrohr / Saugrohr

    Adapter 28 mm auf 25 mm Durchmesser

    Input-Kontakte

    Unterdrücken der Freiblasung / Ansteuerung
    Reinigungsprozess

    Output-Kontakte

    Potentialfreie Meldekontakt (zur BMZ/RAS), Kontakt für Betriebsstatus

    Arbeitsbereich

    -5° C bis +40° C ohne Heizung; -20° C bis +40° C mit Heizung (optional)

    Montage

    einfache W andmontage mit außenliegenden Halterungen (4 W andbohrungen mit M8-Dübeln)

    Einbau

    Innenbereich, normale Umgebungsbedingungen, keine
    säurehaltige Umgebungsluft

    Steuerung

    Internes PLC (Siemens LOGO), Zeitprogramm: FDA241 & FDA221 über internes PLC 4 x täglich werkseits (1:00, 07:00, 13:00, 19:00 Uhr) Remote Modus nur FDA241 über Relaisausgang „Purge“: zeitgesteuert oder mittels Input am GPI

    Schaltschrankblockheizung

    Regelbar, integriert, mit Thermostat

  • Beschreibung

    Beschreibung

    Zum Verbinden des Ansaugrauchmelders (FDA221 / FDA241) mit dem FDnet. Das Kommunikationsmodul FDCC221S darf nur eingebaut werden, wenn der Ansaugrauchmelder mit dem FDnet verbunden wird. Der Einbau ist für Standalone-Betrieb nicht erlaubt.